Grundwerte

Die Aufgaben der Arbeiterwohlfahrt haben sich seit der Gründung im Jahre 1919 verändert, sie haben sich den Bedürfnissen der Menschen angepasst. Unverrückbar hingegen sind die Grundwerte: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit.

Nachrichten

Der erste Schritt zum Neuanfang ist gemacht!

Im Rahmen der außerordentlichen Kreiskonferenz am Mittwochabend im Konrad- Arndt-Haus hat unser Wiesbadener Kreisverband eine neue Vorstandsspitze gewählt. Mit Wolfgang Hessenauer und Franz Betz werden ab heute zwei Fachleute den Kreisvorstand leiten und dafür sorgen, dass sämtliche im Raum stehenden Vorwürfe gegen die Arbeiterwohlfahrt Wiesbaden aufgearbeitet und die entsprechenden Konsequenzen gezogen werden.

In einer weiteren Kreiskonferenz, die voraussichtlich am 27. Februar stattfinden wird, sollen sodann die weiteren Vorstandsmitglieder gewählt werden.

Damit der neue Vorstand völlig unbelastet ans Werk gehen kann, werden dem neuen Vorstand keine Mitglieder des gestern komplett zurückgetretenen Vorstandes angehören.

Besinnllich-fröhliche Adventsfeier mit Ehrungen

 

Das Jahresprogramm der Schiersteiner AWO schließt traditionell mit einer vorweihnachtlichen Feier. So am Mittwochnachmittag im Bürgerhaus Alte Hafenschule. Dass die von den Kreisverbänden Frankfurt und Wiesbaden verursachten Negativ-Schlagzeilen der letzten Wochen zur Sprache kamen, war verständlich, dennoch folgte dem offenen Meinungsaustausch zu Beginn der Veranstaltung ein schöner Nachmittag.

 

Im Rahmen der Adventsfeier wurden Margot Bungert (im Foto oben links), Vera Dittel und Wolfgang Stöckigt für ihre 40-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel geehrt.

 

Auf dem Weihnachtswunschzettel der Schiersteiner AWO-Mitglieder wurde vermerkt: Fortsetzung der guten ehrenamtlichen Arbeit im Ortsverein Schierstein und die schnelle Rückkehr zu einer den Grundwerten der Arbeiterwohlfahrt gerecht werdenden Arbeit in den Kreisverbänden.

 

 

Gemeinsames Mittagessen mit Kasseler und Sauerkraut

Appetit auf negative Berichte über die AWO hat aktuell kein Stammgast des AWO-Clubs. Dafür aber auf einen saftigen „Kasseler Braten“ mit Sauerkraut – heute serviert beim gemeinsamen Mittagessen im Bürgerhaus Alte Hafenschule.

Bevor der 1. Vorsitzende Hans Groth „einen guten Appetit“ wünschte, informierte er die Club-Besucher über einen Antrag des Vorstandes, mit dem die AWO Schierstein die Kreisverbände Frankfurt und Wiesbaden aufgefordert hat, die Vorwürfe gegen die AWO rasch aufzuklären, damit die gute Arbeit der AWO aus 100 Jahren nicht in Misskredit gerät.

Erste Meisterschaft im Schanzen-Springen

Dank des handwerklichen Geschicks von Hans-Dieter Weinholtz konnte heute im AWO-Club das „Erste Schiersteiner Schanzen-Springen“ stattfinden. Ein tolles Spiel -  ganz ohne Elektronik und Computertechnik!

 

Die Mitspieler setzen ihren Springer in Form einer Metallkugel auf die Schanze und steuern sodann die bewegliche Schanze so, dass die Kugel exakt in der Mitte des Auslaufs aufkommt. Je genauer die Kugel aufschlägt, desto länger rollt die Kugel und sammelt Punkte.

 

Team Slowenien, mit Karin Weinholtz, Mathilde Vöth und Gisela Groth, machten die Sache besonders gut und gewannen die Meisterschaft 2019. Herzlichen Glückwunsch dem Siegerteam und dem Schanzenbauer!

 

 

Ziele der Schiersteiner AWO

Der Ortsverein Schierstein gehört mit seinen derzeit 138 Mitgliedern dem AWO-Kreisverband Wiesbaden an und leistet mit ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern soziale Arbeit im Stadtteil Wiesbaden-Schierstein.

Zielsetzungen des Ortsvereins:

  • Vermittlung von Entspannung und Lebensfreude
  • Schaffung von Geselligkeit
  • Förderung von Gruppenbewusstsein
  • Förderung eigener Fähigkeiten
  • Hinwirken auf generationsübergreifende Kontakte
  • Hilfe zur Orientierung in neuen Lebensphasen